Shea-Butter - o. a. shea butter, Karitebutter.

Shea butter wird aus den Kernen der Flüchte des Shea-Baumes gewonnen (Karite). Sie ist von Natur aus reich an Vitaminen A, E, D, F und Zimt-Säure.  Sie gewährt auch einen natürlichen UV-Schutz (SPF ca. 6).

Der Baum bildet frühestens die ersten Früchte, wenn er 20 Jahre alt wird und bildet spätestens die Früchte, wenn er 45 Jahre ist. Er gibt über fast 200 Jahre die Früchte.  Er wächst in dem östlichen Afrika, nördlichem Uganda und im südlichen Sudan. 

Schritt für Schritt:

- es ist die Nuss aus der Frucht  herauszuholen,
- dann ist sie zu reinigen und zu trocken,
- dann ist sie in kleine Stücke zu zerschlagen,
- jetzt sind die kleinen Nussstücken zu rösten und zu einer Paste in der Farbe der dunklen Schokolade zu mahlen,
- Wasser zugeben und schlagen, um alles gut zu durchmischen,
- dann wird die Paste durch Spülen mit destilliertem Wasser gereinigt,
- die gewonnene Masse so erwärmen, damit sich die Fette oben und Öle unten trennen können,
- das Fett sammeln, und das abgeschiedene Öl trocknen lassen – das ist gerade Shea-Butter.

Wirkung:

Sie bewährt sich exzellent bei der Pflege der trockenen, empfindlichen und allergischen Haut.  Sie verlangsamt den Alterungsprozess der Haut, schützt vor der ungünstigen Auswirkung der Witterungsbedingungen, lässt die Straffung und Elastizität der Haut durch den Gehalt an Vitaminen A, E, F wieder zurückgewinnen.

Die darin enthaltenen Fettsäuren sind mit den Fettsäuren in der Hornschicht der Haut ähnlich, deshalb wird  die Shea-Butter gut durch die Haut aufgenommen. Sie ist auch für schwangere Frauen zu empfehlen, um die Dehnungsstreifen zu vermeiden.
Die Shea-Butter gewährt auch exzellente Pflege für strapaziertes Haar.  Sie regeneriert das Haar,glättet es, schützt vor dem Aufblasen der Haare, verleiht ihm neuen Glanz.