Die Aktivkohle wird seit langem immer häufiger in der Kosmetik eingesetzt.  Die Mehrheit von uns assoziiert die Kohle mit etwas, was schmutzig und verunreinigt ist.  Wenn es um die kosmetische Kohle geht, geschieht es total umgekehrt.  Diese besondere Substanz kommt vorbildlich mit tiefen Hautunreinheiten zurecht und bildet einen exzellenten Absorber für Staub und Übermaß an Sebum.

Die Aktivkohle kann man mit einem Schwamm vergleichen, der die durch den Körper nicht gebrauchten Toxine aufnimmt.  Der Schmutz und Verunreinigungen kleben an den Kohlenteilchen und werden durch sie  aufgenommen und dann vom Gesicht mit  Wasser abgewaschen.  Bei dem Kontakt mit der Haut kann diese Substanz die Verunreinigungen nicht nur aus der Oberfläche, sondern auch aus den tieferen Hautschichten ziehen.

Wegen ihrer Eigenschaften wird die Aktivkohle oft für die Akne-Haut, schnell fettende Haut und verunreinigte Haut eingesetzt.  Sie gleicht exzellent die Hautfarbe aus und reinigt die verstopften Poren. Sie hat auch eine antibakterielle Wirkung, welche  Infektionen verhindert und die freien Radikalen bewältigt.  Eine Lösung für ein verunreinigtes Gesicht, Hals und Dekolletee bilden also die Seifen, Gels und Masken auf der Basis der Aktivkohle.

Wir empfehlen die  reifende, pflanzliche Aktivkohle-Seife Vege Soap von Stara Mydlarnia!